Allgemein theoretische Meistervorbereitung
nicolasjoseschirado / Fotolia

Allgemein theoretische Meistervorbereitung (Teile III + IV)

Meister sind Profis in ihrem Handwerk. Um den eigenen Betrieb langfristig erfolgreich führen und managen zu können, oder sich in einer leitenden Position im Betrieb zu bewähren, sind betriebswirtschaftliche, rechtliche und kaufmännische Kenntnisse erforderlich, die im Teil III der Meisterschule behandelt werden. Im Teil IV der Meisterschule wird den Meisterschülern wichtige pädagogisches Fachwissen vermittelt, damit sie als Ausbilder Lehrlinge zu kompetenten Mitarbeitern schulen können.

Kursgebühren

Ohne Förderung: 3.365,00 €
Mit Förderung: Nur 841,25 €

Förderung

Dieser Kurs ist förderfähig über  Aufstiegs-BAföG

Kursdauer

355 Unterrichtseinheiten (UE)

1 UE = 45 Minuten

Lernform

Kompakt in Vollzeit und berufsbegleitend in Teilzeit

Unterrichtszeiten

Vollzeit:
Mo. - Fr.: 08:00 - max. 16:30 Uhr

Teilzeit:
Mo., Mi., Fr.: 18:00 - 21:15 Uhr

NEU

Ab 2021 können die Teile III + IV auch mittels Online-Unterricht mit wenigen Präsenzphasen an der Akademie für Unternehmensführung in Würzburg absolviert werden.

Weitere Infos unter:
 www.akademie-hwk.de/teile-3-4

Abschluss

Teile III + IV der Meisterschule



 Anmeldung

Teile III + IV | Voll- und Teilzeit

NEU: Teil III | Online

 

NEU: Teil IV | Online

 

 Förderung

Auf den ersten Blick erscheinen die Gebühren für die Teile III + IV der Meisterschule recht hoch. Wenn Sie jedoch das neue Aufstiegs-BAföG in Anspruch nehmen können, reduziert sich der eigene Kostenanteil erheblich.

Meisterschule Teile III + IV

Kursgebühr (Teile III - IV)3.035,00€
Prüfungsgebühren (Teile III - IV)330,00 €
Gesamtkosten (Teile III - IV)3.365,00 €
abzüglich BAföG-Zuschuss 50 %- 1.682,50 €
Restbetrag/Darlehen1.682,50 €
abzüglich 50 % BAföG-Darlehenserlass
bei bestandener Prüfung
- 841,25 €
Ihre Investition841,25 €

Teil III - Kaufmännische, betriebswirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse

  • Grundlagen des Rechnungswesens und Controllings
  • Grundlagen wirtschaftlichen Handelns im Betrieb
  • Recht und Steuern

Teil IV - Berufs und Arbeitspädagogik

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und Einstellung von Auszubildenden durchführen
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Ausbildung Corona-Krise Handwerk
amh-online.de
Auch in der Corona-Krise bleibt das Ausbildungsengagement der unterfränkischen Handwerksbetriebe hoch. Schulabgänger können aus einer großen Anzahl freier Lehrstellen wählen.

Zur Teilnahme an der Meisterschule Teile III + IV benötigen Sie eine Gesellen- bzw. Facharbeiterprüfung in dem Handwerk, in dem Sie die Meisterprüfung ablegen möchten. Industrieberufe werden anerkannt.

Oder sie benötigen eine Gesellen- bzw. Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf mit dem Nachweis einer mehrjährigen Berufspraxis. In Ausnahmefällen kann Sie die Handwerkskammer für Unterfranken von diesen Zulassungsvoraussetzungen ganz oder teilweise befreien.

Die sichersten Wertpapiere gibt es immer noch im Handwerk

Mit fundierten betriebswirtschaftlichem Wissen machen Sie sich fit für eine Existenzgründung

Sie verfügen über das optimale Know-how um Lehrlinge ordnungsgemäß auszubilden

Der Meister eröffnet weitere Fortbildungschancen bis hin zum Studium

Sie können zwischen verschiedenen Kursorten, Terminen und Lernformen wählen

 

Ihre Ansprechpartner

Steinfelder Anne

Anne Steinfelder

Tel. 09721 478-4189
Fax 09721 478-4689
a.steinfelder--at--hwk-ufr.de